Esmaeilius sophiae

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Heckel in Russegger, 1847)


Taxonavigation: Cyprinodontoidei
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung/Division: Acanthopterygii
Subdivision: Percomorphaceae
Serie: Ovalentaria
Kladus/Unterserie: Atherinomorpha
Ordnung: Cyprinodontiformes
Unterordnung: Cyprinodontoidei

Familie: Aphaniidae
Gattung: Esmaeilius

Synonyme

Lebias sophiae Heckel in Russegger, 1847

Cyprinodon pluristriatus Jenkins, 1910

Aphanius arakensis Teimori et al., 2012

Aphanius kavirensis Esmaeili et al., 2014

Aphanius mesopotamicus Coad, 2009


Esmaeilius sophiae ♂ (ex Aphanius kavirensis "Cheshme Ali Spring") -- (C) Erwin Schraml
Esmaeilius sophiae ♂ (ex Aphanius arakensis "IR-Namak") -- (C) Erwin Schraml

Typen

Syntypen: NMW 14496 (6), 33616-23 (8), 60327 (8), 68283 (8), 75067 (7); ZMB 31377 (9) .
Siehe: Eschmeyer, W.N., Fricke, R. & Van der Laan, R. (eds.) 2022. Catalog of Fishes electronic version
Typusfundort: Endorheisches Kor-Flussbecken nördlich von Shiraz, Provinz Fars, Iran.

Etymologie

Das Matronym wurde nicht identifiziert, möglicherweise zu Ehren von Heckels Mutter Sophia; Wildekamp (1993) und Huber (2007) geben an, dass dieser Name Sophia, Kaiserin des Österreichisch-Ungarischen Reiches, ehrt (vermutlich Prinzessin Sophie von Bayern, 1805-1872), geben jedoch keine Quelle für diese Erklärung an.). (Übersetzt aus: The ETYFish Project)

Verbreitung

Iran und Irak: Kor-Flussbecken; Umsiedlung in die Becken von Persis und Tigris, Iran.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten


Status: Stand 19.7.2020: NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Mögliche Gefahren für diese Art: nicht beurteilt.

EX Extinct (ausgestorben)

EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN

CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)

EN Endangered (stark gefährdet)

VU Vulnerable (gefährdet)

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

LC Least Concern (nicht gefährdet)

RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)

Literatur

  • Heckel, J.J. 1847. Naturhistorischer Anhang. [verschiedene Untertitel] In: Russegger, J. 1847: Reisen in Europa, Asien und Afrika, .... unternommen in den Jahren 1835 bis 1841. E. Schweizerbart'sche Verlagshandlung, Stuttgart. 2 (3): 207-357. Zitatseite [: 67, Pl. 22, !!, als Lebias sophiae]
  • Jenkins, J.T. 1910. Notes on fish from India and Persia, with descriptions of new species. Records of the Indian Museum (Calcutta), 5 (12): 123-140, Pl. 6. (BHL) Zitatseite [:125, Pl. 6 (fig. 5), !!, als Cyprinodon pluristriatus]

PELLEGRIN,J.(1928): Les poissons des eaux douces d'Asie Mineure. (In: H.GADEAU DE KERVILLE (ed.), Voyage zoologique d'Henri Gadeau de Kerville en Asie Mineure (avril-mai 1912). Vol.2 Bailliere, Paris,134pp.2 pls.)[:113-115]

Links