Moenkhausia oligolepis

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Günther, 1864)


Taxonavigation: Characoidea
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung/Unterkohorte: Ostariophysi
Serie: Otophysi
Ordnung: Characiformes
Unterordnung: Characoidei
Überfamilie: Characoidea

Familie: Characidae
Unterfamilie: Stethaprioninae
Tribus: Rhoadsiini

Synonyme

Tetragonopterus oligolepis Günther, 1864

Lokale Bezeichnung

Großschuppensalmler - Glass Tetra

Status

Nach Mirande 2018:9 kein typischer Vertreter von Moenkhausia sondern taucht in der Phylogenie im Tribus Rhoadsiini auf

Typen

Holotypus: BMNH 1969.12.19.2.
Typusfundort: Guyana.

Etymologie

Von oligos (= wenige); lepis (= Schuppen), vermutlich weil sie weniger Schuppen in der Seitenlinie haben als andere Arten, die Günther in die Sammelgattung Tetragonopterus gestellt hat. (Übersetzt aus: The ETYFish Project)

Verbreitung

Bundesstaat Mato Grosso, Brasilien.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)
CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)
EN Endangered (stark gefährdet)
VU Vulnerable (gefährdet)
NT Near Threatened (potenziell gefährdet)
LC Least Concern (nicht gefährdet)
RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)

Status: Stand 12.07.2018: NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Grund für die Gefährdungseinstufung: (nicht beurteilt)

Literatur

  • Günther, A. 1864. Catalogue of the fishes in the British Museum. Catalogue of the Physostomi, containing the families Siluridae, Characinidae, Haplochitonidae, Sternoptychidae, Scopelidae, Stomiatidae in the collection of the British Museum 5: i–xxii + 1–455. BHL Zitatseite [: 327, !! als Tetragonopterus oligolepis]
  • Fowler, H.W. 1948. Os peixes de água doce do Brasil. Arquivos de Zoologia, 6: 1–204. Zitatseite [: 153]
  • Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift (DATZ)[1961: 196]
  • Sterba, G. 1970. Süßwasserfische aus aller Welt. Verlag J. Neumann-Neudamm, Melsungen-Berlin-Basel-Wien. Zitatseite [: 114, sw-Foto]
  • Fische und Aquarium Zitatseite [1977: 168, Zeichnung]
  • Wheeler, A. 1977. Das grosse Buch der Fische. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart. Zitatseite [: 252, Farbfoto]
  • Géry, J. 1977. Characoids of the World. T.F.H. Publications, Neptune City. 1-672. Zitatseite [: 443, 437, Kurzbeschreibung, Verbreitung, Farbfoto]
  • Das Aquarium[1977: 467, Beschreibung]
  • Ott, G. 1983. Moenkhausia collettii - ein schöner Beifang. Wissenswertes über die Gattung Moenkhausia. Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift (DATZ), 36 (2): 55-58. Zitatseite [: 57, sw-Foto]
  • Ortega, H. & Vari, R.P. 1986. Annotated checklist of the freshwater fishes of Peru. Smithsonian Contributions to Zoology, 437: iii + 25 p. Zitatseite [: 9, gelistet]
  • Mayland, H.J. 1998. Südamerikanische Salmler. Teil 4 (Schluß): Von Inpaichthys kerri bis Thayeria obliqua. Das Aquarium, #351, (9): 10-17. Zitatseite [: 12, Farbfoto]
  • Große, T. 2004. Schwarmverhalten von Salmlern im oberen Cuyuni-Einzug. Aquaristik Fachmagazin, #180, (Dez./Jan.): 66-67. Zitatseite [: 67, Farbfoto, Biotop]
  • Arendt, K. 2005. Auf Humboldts Route. Die historische Reise durch Venezuela - unter aquaristischen Gesichtspunkten aufgearbeitet. Aquaristik Fachmagazin, (184) 37 (4): 6-23. 2. Teil: (185) 37 (5): 66-72. Zitatseite [: 68, Farbfoto]
  • Arendt, K. 2006. Auf Humboldts Route. Die historische Reise durch Venezuela - unter aquaristischen Gesichtspunkten aufgearbeitet. 4. Teil. Aquaristik Fachmagazin, 188, 38 (2): 66-71. Zitatseite [: 71, sp. aff.]]
  • Bleher, H. 2007. Seltene Salmler von der Strecke Sao Paulo - Corumba-Araguaia. Aquaristik Fachmagazin, (196) 39 (4): 16-22. Zitatseite [: 22, Farbfoto, Biotop]
  • Arendt, K. 2008. Zwei interessante, syntop und sympatrisch lebende Moenkhausia-Arten aus Puerto Ayacucho in Venezuela. Aquaristik Fachmagazin, #203, 40 (5): 92. Zitatseite [: 92, Farbfoto, Biotop, Beschreibung]
  • Benine, R.C., Mariguela, T.C. & Oliveira, C. 2009. New species of Moenkhausia Eigenmann, 1903 (Characiformes: Characidae) with comments on the Moenkhausia oligolepis species complex. Neotropical Ichthyology, 7 (2): 161-168. (doi) Zitatseite [: 161ff, Beschreibung]
  • Mirande, J.M. 2018. Morphology, molecules and the phylogeny of Characidae (Teleostei, Characiformes). Cladistics, First published: 29 June 2018. (doi) Zitatseite [: 9, fig. 3, platziert in Rhoadsiini]
  • Werner, U. 2020. "Nicht-Cichliden" aus Oyapoque und Kapiri. Die Aquarien- und Terrarienzeitschrift (DATZ), 73 (10): 40-47. Zitatseite [: 47*, Farbfoto, Biotop]

Links