Nothobranchius (Zononothobranchius) hoermanni

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nagy et al., 2020


Taxonavigation: Aplocheiloidei
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung: Acanthopterygii
Subdivision: Percomorphaceae
Serie: Ovalentaria
Kladus/Unterserie: Atherinomorpha
Ordnung: Cyprinodontiformes
Unterordnung: Aplocheiloidei

Familie: Nothobranchiidae
Unterfamilie: Nothobranchiinae
Tribus: Nothobranchiini
Gattung: Nothobranchius
Untergattung: Zononothobranchius

Synonyme

Nothobranchius hoermanni Nagy et al., 2020

Typen

Holotypus: MRAC 2019.016.P.0036 .
Siehe: Eschmeyer, W.N., Fricke, R. & Van der Laan, R. (eds.) 2020. Catalog of Fishes electronic version
Typusfundort: Tansania: obere Wembere-Einzug: Mhwala-System: saisonaler Teich auf der Straße zwischen Tabora und Itigi, 5°18'14"S, 33°26'04"E (Karte).

Etymologie

Benannt zu Ehren von Alwin Hörmann aus Kühnhausen in Deutschland, einem bekannten Aquarianer und Züchter von Nothobranchius-Arten. Während der von Sonja und Holger Hengstler organisierten Exkursion pflegte und vermehrte er die von Werner Krammer im Feld gesammelten Wildfänge. Ohne sein Engagement und sein Fachwissen wäre die Population aus der Typuslokalität für Forscher und andere nicht verfügbar gewesen.

Verbreitung

Tansania: in saisonalen Tümpeln und Sümpfen in Zentraltansania endemisch, die mit dem Mhwala-System im oberen Wembere-Einzug verbunden sind, sowie aus dem Wala-System, einem Zufluss zum Malagarasi. Die Typuslokalität ist mit dem Quellgebiet des Mhwala-Systems verbunden.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten


Status: Stand 28.4.2020: NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Mögliche Gefahren für diese Art: nicht beurteilt.

EX Extinct (ausgestorben)

EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN

CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)

EN Endangered (stark gefährdet)

VU Vulnerable (gefährdet)

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

LC Least Concern (nicht gefährdet)

RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)

Literatur

Links