Pelvicachromis kribensis

Aus WORLDFISH WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

(Boulenger, 1911)


Taxonavigation: Cichliformes
Überreich: Eukaryota

Reich: Animalia
Stamm (Phylum): Chordata
Klade/Unterstamm (Clade/Subphylum): Craniata
Unterstamm (Subphylum): Vertebrata
Infrastamm (Infraphylum): Gnathostomata
Megaklasse/Überklasse: Osteichthyes
Überklasse/Klasse: Actinopterygii
Klasse/Infraklasse: Actinopteri
Unterklasse: Neopterygii
Infraklasse: Teleostei
Überordnung: Acanthopterygii
Subdivision: Percomorphaceae
Serie: Ovalentaria
Überordnung: Cichlomorphae
Ordnung: Cichliformes

Familie: Cichlidae
Unterfamilie: Pseudocrenilabrinae
Tribus: Chromidotilapiini
Gattung: Pelvicachromis

Synonyme

Pelmatochromis kribensis Boulenger, 1911


Pelvicachromis kribensis "Lobe" ♂ -- (C) Erwin Schraml

Typen

Syntypen: BMNH 1902.11.12.164-165 (2), 1912.6.29.19-27 (9) und .28 (1, Skelett).
Siehe: Eschmeyer, W.N., Fricke, R. & Van der Laan, R. (eds.) 2020. Catalog of Fishes electronic version
Typusfundort: Kribi River, südliches Kamerun.

Etymologie

Benannt nach der Typuslokalität, dem Kribi River.

Verbreitung

Kamerun und Bioko [= Insel Fernando Póo], in Küstenbächen.

IUCN Status

IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) = Weltnaturschutzunion Rote Liste bedrohter Arten

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN

EX Extinct (ausgestorben)

EW Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben)

CR Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)

EN Endangered (stark gefährdet)

VU Vulnerable (gefährdet)

NT Near Threatened (potenziell gefährdet)

LC Least Concern (nicht gefährdet)

RE Regionally Extinct (regional oder national ausgestorben)
DD Data Deficient (ungenügende Datengrundlage)
NE Not Evaluated (nicht beurteilt)

Status: Stand 9.1.2020: NE Not Evaluated (nicht beurteilt)
Gefahren für diese Art: (nicht beurteilt)

Literatur

Boulenger, G. A. (1911): Descriptions of new freshwater fishes discovered by Dr. W. J. Ansorge in Portuguese Guinea. Ann. Mag. Nat. Hist. (Ser. 8) v. 7 (no. 40): 373-376.[: 373, !! als Pelmatochromis kribensis]

PAULO,J.: Zur Taxonomie des Pelvicachromis taeniatus (BOU-LENGER,1901). (DCG-Info 7(1) 1976:17-19)[:17-19|LitRez, Zweifel an der Synonymie von Pelmatochromis kribensis]
LINKE,H.: Man nannte sie Pelmatochromis. Neue Farbformen bei Pelvicachromis taeniatus. (Das Aquar.,7/1978:296-297)[:296f|Farbfoto, "Moliwe u. Muyuka, als Pelvicachromis taeniatus] NIEWENHUIZEN,A.van den: Spaß mit Prachtbarschen. (DATZ 32 (6)1979:195-199)[:195ff|sw-Foto "Kienke", tw. als Pelvicachromis taeniatus]
LAMBOJ,A.: Zur Verwendung des Taxons Pelvicachromis taeniatus BOULENGER,1901. (DCG-Info 19(7)1988:121-125)[:121ff|LitRez, Farbfoto, tw. als Pelvicachromis taeniatus]
SEEHAUSEN,O.: Zur Zucht und Brutbiologie des Smaragd-Prachtbarsches Pelvicachromis taeniatus aus dem Nangé (TI 85,Febr.1988:15-17)[:15-17|Farbfoto, Fortpflanzung, als Pelvicachromis taeniatus "Nangé" ]
LINKE,H.: Pelvicachromis taeniatus "Nangé" - Eine weitere Farbform von P.taeniatus? (TI 87,Juni 1988:5-6)[:5-6|Farbfoto, Vorkommen, als Pelvicachromis taeniatus "Nangé" ]
FREIER,M.: Ein neuer Smaragd aus Westafrika. (DCG-Info 20(5)1989:95-98)[:95-98|Farbfoto, Vorkommen, als Pelvicachromis taeniatus "Funge" ]
GARTNER,Otto: ...und wieder keine neue Form Kienké von P.taeniatus (DA 245 (11/89)).[:670-672|Vorkommen, Farbfoto, als Pelvicachromis taeniatus "Kienke" ]
SEEHAUSEN,O.: Zur Frage der Farbformen bei Pelvicachromis taeniatus - Ihre biologische und aquaristische Bedeutung (TI 91,Februar 1989:12-14)[:12-14|Farbfoto, Standortvarianten, als Pelvicachromis taeniatus ]
SEEHAUSEN,O.: Bachbiotope Kameruns und ihre Fischwelt. (DATZ 42(1)1989:46-47)[:46f|Farbfoto, Vorkommen, als Pelvicachromis taeniatus "Nangé" ]
FREIER,M.: Zum Fischfang nach Kamerun. (DATZ 43(10)1990: 615-617)[:615ff|Farbfoto, Vorkommen, als Pelvicachromis taeniatus]
GENNE,E.VAN:Kleurvarianten van Pelvicachromis taeniatus (Cich 16(3)1990:taeniatus 5-6)[1990:taen 5-6|Farbfoto, als Pelvicachromis taeniatus "Nangé" ]

ZENNER,L.: Meine zweite heimliche Liebe... Pelvicachromis taeniatus und Co. (DCG-Info 24(5)1993:119-120)[:119f|sw-Foto, Verhalten, als Pelvicachromis taeniatus]
LINKE,H.: Neue Farbrassen und kein Ende? Zur geographischen Variabilität von Pelvicachromis taeniatus. (In: Buntbarsch Jahrbuch 1993:34-39; Bede Verlag, Kollnburg 1992)[:34ff|Farbfoto, Vorkommen, Variabilität, als Pelvicachromis taeniatus]
KÄSTNER,N.: Pelvicachromis taeniatus "Moliwe". Ein westafrikanischer Cichlide für das Gesellschaftsaquarium. (Das Aquar.,331,1/1997[1996]:14-20)[:14-20|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als Pelvicachromis taeniatus "Moliwe" ]
SEITZ,E.: Pelvicachromis taeniatus "Lobe". Was ist der Grund für ein ungewöhnliches Larvensterben? (Das Aquar.,348 6/1998:4)[:4|Farbfoto, Fortpflanzung, als Pelvicachromis taeniatus "Lobe" ]
SCHULZE,J.: Zuchterfahrungen. Pelvicachromis taeniatus "Kienke". (VDA-akt.,3/1999:45)[:45|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, "Kienke"]
BÜTTNER,T.: Zwergbuntbarsche in Kamerun. (Aquar.akt.,11-12/ 1999:78-81)[:78-81|Farbfoto, Vorkommen, als Pelvicachromis taeniatus]
LAMBOJ,A.: Südkamerun Naturparadies im Westen Afrikas. (TI 147/1999:40-45)[:44*|Farbfoto, Vorkommen, als Pelvicachromis taeniatus]
ROELANDTS,J.J.(2001): Objectif Pelvicachromis. 1.Conseils à l'achat. Des formes et des couleurs. (Aquar.Mag.,178, 2/2001:12-15)[:15*|Farbfoto, tw. als Pelvicachromis taeniatus ]

BOHNET,V.(2003): Pelvicachromis taeniatus "Dehane". (DCG-Info,Sonderheft 2:53-55)[S02:53ff|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als Pelvicachromis taeniatus Dehane ]
WILHELM,N.(2003): Ungewöhnliches Brutpflegeverhalten von Pelvicachromis taeniatus "Muyuka". (DCG-Info,Sonderheft 2: 56-58)[S02:56ff|Farbfoto, Fortpflanzung, Aquarienhaltung, als Pelvicachromis taeniatus Muyuka ]
HASSELMANN,M.(2004): Zeigt Pelvicachromis taeniatus Tendenzen zum Maulbrüten? (DCG-Info 35(3):58-60)[:58-60|Farbfoto, Verhalten, Fortpflanzung, als Pelvicachromis taeniatus ]
Hasselmann,M. (2004): Der Widerspenstigen Zähmung -Anmerkungen zum Aggressionsund Territorialverhalten von Cichliden am Beispiel der Gattung Pelvicachromis. DCG-Info, 35 (8): 169-172.[:169ff|Farbfoto, Verhalten, als Pelvicachromis taeniatus ]
Schraml,E. (2004): Anmerkungen zum Phänomen der "Umfärbung" nicht nur bei Cichliden! DCG-Info 35(10): 224-228.[:226*|Farbfoto, Nervensch, als Pelvicachromis taeniatus ]

  • Lamboj, A. 2004. Die Cichliden des westlichen Afrikas. Birgit Schmettkamp Verlag, Bornheim, 253pp. Zitatseite [:187ff|Farbfotos, Beschreibung, Vorkommen, als Pelvicachromis taeniatus ]
  • Kochsiek, W. 2005. Pelvicachromis. Juwelen aus Westafrika. Aquaristik Aktuell, (3): 28-33. Zitatseite [:30|Farbfoto, als Pelvicachromis taeniatus ]
  • Lamboj, A. 2006. Wieder eine neue Form von Pelvicachromis taeniatus aus Kamerun? DCG-Informationen (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Cichliden Gesellschaft e.V.), 37 (4): 91-96. Zitatseite [:96*|Farbfoto, als Pelvicachromis taeniatus Bandewouri ]
  • Bleher, H. 2007. Boulevard Bleher. Südkamerun - 2.Teil. Aquaristik Fachmagazin, #196, 39 (4): 82-87. Zitatseite [:87*|Farbfoto, Vorkommen, als Pelvicachromis taeniatus Kribi ]
  • Keijman, M. 2008. Hidden treasures of Cameroon! Een Verslag van twee aquaristische Visvangreizen door Zuid-Kameroen - Deel 1. Cichlidae, 34 (3): 5-17; Deel 2.: (4): 5-22. Zitatseite [:5*|Farbfoto, Vorkommen, als Pelvicachromis taeniatus Moliwe; :10ff*|Farbfoto, Vorkommen, Ndonga; :16*|Farbfoto, Vorkommen, Dehane; :18*|Farbfoto, Vorkommen, Lobe; :21*|Farbfoto, Vorkommen, Kienke ]

Lucanus, O. (2008): Der Pelvicachromis-Bach Moliwe. Aq. Fachmag., 202, 40 (4): 104-108.[:104f|Farbfoto, Vorkommen, Moliwe ]
Fischer, L. & Seidel, I. (2009): Expedition Kamerun 8° Ost - Fischfang für das "Klimahaus Bremerhaven 8° Ost" 2. Teil. Aquaristik Fachmagazin, 205, 41 (1): 56-59.[:59*|Farbfoto, Vorkommen, Moliwe ]

  • Lamboj, A. 2013. A new dwarf cichlid (Perciformes) from Nigeria. Cybium, 37 (3): 149-157. Zitatseite [:152, Revalidierung als Pelvicachromis kribensis]
  • Fischer, L. 2019. Erhaltungszuchtprojekte und Arterhaltung: Initiativen am Beispiel Kameruns rufen zur Teilnahme auf. DCG-Informationen (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Cichliden Gesellschaft e.V.), 50 (8): 170-173. Zitatseite [: 170*, Farbfoto, "Moliwe"]
  • Keijman, M. & Werner, U. 2019. Kameruns Pelvicachromis im Überblick. Amazonas, #81, 15 (1): 10-13. Zitatseite [: 10* Kienke, 12* Muyuka, Lobé, 13* Bandévouri, Farbfotos, Übersicht]
  • Keijman, M. & Werner, U. 2019. Das "Salz in der Suppe": Bekannte und neuere Lokalformen von Pelvicachromis kribensis. Amazonas, #81, 15 (1): 14-24. Zitatseite [:14, Farbfotos, Biotope, Verbreitung, Lokalformen: Kienke, Bissiang, Lokundjém, Bidou 1, Bidou Konya, Makouré, Bandévouri, Bipindi, Lobé, Byété-Lobé, Déhané-Nyong, Moliwe, Muyuka-Mungo, Njanje]
  • Keijman, M. & Werner, U. 2019. Haltung und Nachzucht kamerunischer Pelvicachromis. Amazonas, #81, 15 (1): 30-35. Zitatseite [: 30ff, Farbfoto, Biotop, Aquarienhaltung, Fortpflanzung]
  • Schreiber, R. 2020. Der Blick durchs Schlüsselloch: Paarungsvorlieben des Smaragdprachtbuntbarsches - Teil 1. DCG-Informationen (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Cichliden Gesellschaft e.V.), 51 (6): 146-151. Zitatseite [: 146ff, Farbfotos (z.B. Fundortvar. Bipindi), Aquarienhaltung, Fortpflanzung]
  • Schreiber, R. 2020. Der Blick durchs Schlüsselloch: Paarungsvorlieben des Smaragdprachtbuntbarsches - Teil 2. DCG-Informationen (Mitgliedszeitschrift der Deutschen Cichliden Gesellschaft e.V.), 51 (7): 176-182. Zitatseite [: 176ff, Farbfotos, Aquarienhaltung, Fortpflanzung, Verhalten]

Links